Canon EOS 450D

18 Apr

Das neue Einsteigermodel von Canon:

Technische Highlights

  • 12,2 Megapixel Canon CMOS Sensor
  • Canon EOS Integrated Cleaning System
  • Auto Lighting Optimiser
  • 3,0 Zoll großes LC Display mit Livebild Funktion
  • verbessertes 9 Punkt Weitbereich Autofokussystem


Bei der EOS 450D stand die professionelle Canon EOS-1 Serie Pate. So wurden diverse Leistungsmerkmale übernommen: unter anderem der aktuelle DIGIC III Prozessor und eine optimierte Menüführung zum Beispiel für die direkte Steuerung des Canon Speedlite 580EX II über das Kameradisplay. 13 Custom Funktionen erlauben es die Kamera ganz in seinem Sinne zu personalisieren. Als Speichermedium kommt erstmalig in einer EOS nicht mehr die CF Karte zum Einsatz. Die 450D speichert Bilddaten ausschließlich auf SD Speicherkarten.

Die EOS 450D hat einige technische Leckerbissen zu bieten. Z.B

  • der neue 12,2 Megapixel CMOS Sensor
  • DIGIC III Prozessor für herausragende Bildqualität, extrem schnelles Reaktionsverhalten und eine schnelle Startzeit von 0,1 Sekunden
  • Der Prozessor verarbeitet Bildsignale mit 14 Bit Farbtiefe pro Farbkanal und ermöglicht Reihenaufnahmen mit bis zu 3,5 Bildern pro Sekunde und einem Pufferspeicher für bis zu 53 Large JPEG komprimierte Bilder in Folge oder 6 RAW Dateien

Ein weiteres Novum ist das LC-Display mit Livebild-Funktion für einfaches Fotografieren aus schwierigen Perspektiven und Standorten. Hilfreich ist diese Funktion auch bei der Makrofotografie in Bodennähe oder bei Stativ-Aufnahmen. In der Livebild-Funktion werden die Bilder in Echtzeit mit 30 B/s Videofrequenz dargestellt. Es stehen zwei Autofokusmodi zur Verfügung:

  1. Quick-AF – der AF-Spiegel wird kurzfristig wieder heruntergeklappt, um den AF-Sensor zu nutzen
  2. Live- AF: Hier werden die Bildkontrastdaten zur Fokussierung hinzugezogen, eine Methode, die der vieler Digital Kompaktkameras ähnelt. Der Live-AF zeigt im Vergleich zum Quick-AF keine Dunkelphase während des Fokussierens.

Das 3,0-Zoll-LC-Display ist um ca. 50% heller als das der EOS 400D


Die neu EOS 450D bietet noch viele weite nützliche Funktionen auf die ich in diesem kurzem Überblick nicht weiter eingehen will.

Werbeanzeigen

5 Antworten to “Canon EOS 450D”

  1. slamdunker April 18, 2008 um 09:46 #

    nette cam, aber ich würd auf jeden fall nen bg für meine hände brauchen 😉

  2. xperten4u April 21, 2008 um 08:38 #

    Ja da tut sich was im Canon SLR-Land. Scheinbar stark unter Druck der Konkurrenz Sony/Minolta und auch Pentax/Samsung versucht man sich im Markt der niedrigpreis SLR’s zu behaupten. So ist es auch plötzlich möglich IS-Objektive zu einen günstigen Preis anzubieten. Als wäre der Aufpreis von bis zu 40% für Image Stabilization nicht mehr notwendig. Bleiben wir gespannt es steht ja, so sagen es die Orakel noch großes an in diesem Monat.

  3. Tino Mai 13, 2008 um 22:40 #

    slamdunker: Einfach die 40D kaufen, die hat dann auch richtig tollen Autofokus, da alles Kreuzsensoren 🙂

  4. slamdunker Mai 14, 2008 um 00:55 #

    wers braucht…

  5. Parie Wullof Februar 5, 2011 um 02:32 #

    Im Grunde genommen ist das eine gute Story, ich bin mir aber unsicher, ob das auf Dauer realistisch machbar bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: